Kulturwochen „Wolfsteiner Herbst“

Wolfsteiner Herbst Kulturwochen
  "Wolfsteiner Herbst"
 
 
GESCHICHTE - KONZEPT

 
Im Jahr 1979 wurden die Kulturwochen „Wolfsteiner Herbst“ erstmals durchgeführt. Unter der Federführung der Kath. Erwachsenenbildung im Landkreis Freyung-Grafenau e.V. (KEB) arbeiteten zunächst im Kuratorium „Wolfsteiner Herbst“ die Städte Freyung und Waldkirchen und der Kulturkreis Freyung-Grafenau e.V. zusammen. Mit dem „Wolfsteiner Herbst 2001“ wurde die inhaltliche und finanzielle Ausarbeitung dem Vorstand des Kulturkreises übertragen. Die organisatorische und finanzielle Abwicklung liegt ab 2013 ausschließlich beim Kulturkreis in Zusammenwirken mit den beiden Städten Freyung und Waldkirchen und dem Landkreis Freyung-Grafenau.
 
Es wurde bewusst die Herbstzeit gewählt, um zum Ausdruck zu bringen, dass hiermit zwar auch die Gäste im Landkreis, vor allem aber die Landkreisbürger selbst kulturell angesprochen und bereichert werden sollen.
 
Dem bewährten Konzept der Kulturwochen entspricht es, dass neben einheimischen auch auswärtige Künstler und Ensembles sich darstellen; dass Profis genauso wie Amateure zum Zuge kommen: Beides sehen die Veranstalter in einem wechselseitig sich befruchtenden Zusammenhang.
 
Das Programm ist attraktiv und vielfältig: von der klassischen Musik über den Jazz zur Volksmusik, vom Kindertheater über das Kabarett bis zur Laienbühne; die Bildenden Künste; die Schriftstellerei und der Film sind Bestandteile des umfangreichen Programms; für jeden und für jede Altersstufe wird etwas geboten.
 
Die in zweijährigem Turnus stattfindenden Kulturwochen sind mittlerweile zu einer festen Institution im Kulturleben des ostbayerischen Grenzlandes geworden. Neben den Landkreisbürgern und den Touristen wird das Kulturwochen-Angebot zunehmend von Interessierten außerhalb des Landkreises und aus dem benachbarten Tschechien und Österreich in Anspruch genommen. Der „Wolfsteiner Herbst“ ist somit auch zu einem Element völkerverständigender kultureller Grenzüberschreitung geworden.
 
 
Das detaillierte Programm der Kulturwochen
"Wolfsteiner Herbst 2015" wird rechtzeitig bekannt gegeben.
 


Spendenaktion
 
zugunsten der
 
Kulturwochen
"Wolfsteiner Herbst 2015"

 
Die Veranstalter werden sich wieder große Mühe geben, um ein kulturelles Programm zusammenzustellen, das allen Alterstufen, Bevölkerungsschichten und Interessengruppen entgegen kommt.
 
Um das zu erwartende Defizit wenigstens teilweise abdecken zu können, bitten wir um wirksame finanzielle Unterstützung durch Spenden.
 
Jeder Betrag ist ein Beitrag zum Gelingen des Vorhabens.
 
Sämtliche Spender werden wieder in einem PNP-Inserat aufgeführt, welches nach Abschluss der Kulturwochen erscheinen wird.
 
Der Kulturkreis wird als gemeinnützige Einrichtung Spendenbescheinigungen ausstellen.
 
Spenden mögen bitte auf folgende Konten eingezahlt werden.
 
Volksbank-Raiffeisenbank Freyung
0 424 005 (BLZ 740 900 00)
 
Sparkasse Freyung
10 900 (BLZ 740 512 30)
 
jeweils lautend auf:
"Kulturkreis Freyung-Grafenau e.V."
mit dem Vermerk
"Spende Wolfsteiner Herbst 2015"
 
Die Veranstalter freuen sich über eine großzügige Unterstützung und danken im voraus für die Bemühungen.
 
 
 
 

Die Gegenwart ist nie unser Zweck: die Vergangenheit und die Gegenwart sind unsere Mittel; die Zukunft allein ist unser Zweck.

Blaise Pascal